Samstag, 13. November 2010

Nächster Streich ...

... die Mütze aus Islandwolle. Erst gehäkelt und dann im Waschbecken innen und außen die Rundung vorgefilzt, ein Gang in der WaMa bei 40 Grad gefilzt. Den unteren Rand habe ich nur leicht angefilzt, so bleibt eine gewisse Elastizität, auch in der WaMa ist da zum Glück nicht viel passiert.


Auch dieses Modell habe ich selbst entworfen ... uihh, das klingt ja so ein wenig abgehoben. Ich habe es mir also selbst zusammen gefummelt und brauchte jetzt mit der Häkelbeutelerfahrung auch gar nicht ribbeln. Es hat auf Anhieb funktioniert ... * freu*


Fotomodel ist mal wieder meine Tochter, die Mütze ist allerdings für mich. Auf diesem Foto sieht man deutlich, dass der Rand untern nicht so stark gefilzt ist. Zum Trocknen habe ich die Mütze auf eine runde Schüssel gespannt, so wird sie am Rand nicht enger, während sie trocknet.

Kommentare:

  1. Toll geworden! Und wieder in den schönen Herbstfarben. Sie steht Deiner Tochter sehr gut :)

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,

    vielen Dank, aber ich behalte die Mütze !! *hihi*

    Zum Glück sind es nicht "ihre" Farben, so dass nicht wirklich Gefahr besteht, die Form findet sie nämlich auch toll.

    Liebe Grüße,

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hey deine Muetze sieht wirklich kuschlig warm aus.Uebrigens ist was unterwegs ;-)
    Hugs Gunda

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gunda,

    dankeschön!! Und ich freue mich auf die weiche Post. Hoffentlich sind die Anleitungen auch bald bei dir.

    Liebe Grüße,

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Woowww, woowww die Mütze sieht super Klasse aus *kompliment*
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen