Montag, 3. Januar 2011

Auf ein gutes neues Jahr 2011


Auch dieses Jahr gibt´s weiterhin den guten Vorsatz Woll- und Nähmaterial abzubauen und angefangene Arbeiten zu vollenden.

Vor Weihnachten war ich leider krank und so ging´s gar nicht so recht weiter, aber jetzt lege ich dafür wieder richtig los ;o) .

So langsam verabschieden sich meine alten selbstgestrickten Socken also wurde und wird es dringend Zeit immer zwischendurch ein paar neue zu Stricken. Die beigen Socken sind fertig und zu gemischt aus Baumwolle/ Merino, die blau-grün-rosa melierten haben einen noch größeren BW-Anteil, der zweite Socke ist noch in Arbeit.



Der November-Shawl ist fertig gestrickt, jetzt werkel ich an der Häkelborte. Das wird noch eine Weile dauern, denn es ist sehr konzentriertes Arbeiten nötig.



Frisch angestrickt ist das Rückenteil dieser Weste. Ich friere diesen Winter wie Espenlaub und so kann ich meine letzten Islandwollreste verstricken und mir gleichzeitig was Gutes tun. Das Muster ist aus "Stricken mit Wikingermustern" von Elsebeth Lavold, ich habe es aber "frei" eingesetzt - es gibt also keine Anleitung für diese Weste. das Buch ist übrigens ultragenial, ich habe es 2009 in Haithabu auf dem Herbstmarkt ergattern können, das war ein totaler Glücksfall, denn es ist sonst eigentlich überall vergriffen. Es gibt konkrete Projektanleitungen, aber alle Muster (und derer gibt es mehr als in den Projekten umgesetzt) lassen sich ja so einfach in eigenen Projekten umsetzen. Da ich immer lockerer stricke als in den Anleitungen, fummele ich mir sowieso alles selbst zurecht und deshalb liebe ich so anregende Bücher.


Kommentare:

  1. Liebe Andrea
    Woowww, du bist aber schon mega fleissig im neuen Jahr, schöne Projekte hast du in Arbeit.
    Ich wünsche dir alles alles Gute im neuen Jahr und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. Wie fleißig Du bist. Tolle Sachen hast Du in Arbeit :)
    Ich finde die Wikingermuster ja auch schön- aber stricken, hach nee, da hab ich mich noch nicht ran gewagt...
    Deine Weste wird super- das sieht man jetzt schon!

    Bin gespannt auf die Fortsetzung :)

    LG
    Christine aus Berlin

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für euer Lob.

    Christine, das Wikingermuster ist nicht schwer zu stricken. Wenn du Zöpfe stricken kannst, sind diese Muster kein Problem und Zöpfe stricken ist ja eigentlich ganz einfach.

    Das Muster, was ich ausgewählt habe, ist besonders einfach. Es gibt einen Anfangs-, einen Endrapport und einen Mittelrapport. Der Mittelrapport ist sehr kurz und wird einfach so lang wiederholt bis du zum Ende kommst und abschließen möchtest - dann noch einmal ein kurzer Endrapport und fertig ist das Teil. Ich war selbst ganz erstaunt wie einfach das Muster zu stricken ist. Es sieht so beeindruckend verschlungen aus.

    Ich stricke nämlich zum ersten Mal aus dem tollen Buch, aber es wird bestimmt nicht das letze Mal sein :o) .

    AntwortenLöschen