Mittwoch, 18. Januar 2017

English Paper Piecing - Nähen über Schablonen - So mache ich es Teil IV


Kurz nach dem Versenden des ersten Blocks habe ich viele Fragen bekommen, wie ich Füllblöcke einsetze. Das mache ich persönlich auch über das Nähen mit Schablonen und viele konnten sich nicht so recht vorstellen, wie ich das genau mache, darum möchte ich es euch gern zeigen.


Als erstes messe ich die Blöcke mit ihrem fertigen Endmaß aus. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, warum ich das mache, ich habe doch die Blöcke über Schablone genäht und hatte bei diesen Blöcken doch ein vorgegebenes Maß. Es ist aber so, dass jede Kante der Einzelteile, die mit dem Stoff bezogen sind, ein wenig aufträgt, so dass man Ende schon einmal ein paar Millimeter zusammen kommen können. Ich kann das verhindern, indem ich das vorab berücksichtige und dann die einzelnen Schablonenteile minimal einkürze. Aber das setzt ein gutes Augenmaß und Erfahrung voraus und trotzdem würde ich auch dann den Block später noch einmal ausmessen ;) .


Nach dem Ausmessen habe ich nun also die Maße für meine Füllblöcke und fertige mir auch hierfür eine Pappschablone an. Das kann man mit einem einfachen Grafikprogramm am PC bewerkstelligen oder man benutzt einfaches Rechenpapier und überträgt dann den fertigen Block wie in Teil I mit dem Blaupapier auf einen Pappbogen.


Noch einmal prüfen, ob die Maße wirklich passen.


Dann mit Klammern den Stoff festheften, das funktioniert wie mit den kleinen Schablonen, man braucht einfach mehr Klammern :) .


Jetzt wird der Block geheftet, allerdings dieses Mal nicht so ganz wie gewohnt, sondern ein bisschen kreuz und quer. Bei so einem großen Schablonenteil würde sonst der Stoff nicht halten und von der Schablone abspringen.


Dafür habe ich kein festes System, Ich hefte einfach hin und her, bis ich das Gefühl habe, dass der Stoff nun ausreichend befestigt ist.

Nun kann ich mir die beiden Blöcke wieder mit Klammern zusammenheften und wie gewohnt nähen.


Und so sieht das dann fertig aus:


Mit dieser Technik kann man so ein Quilttop auch im Urlaub nähen, ganz ohne Nähmaschine :) .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen