Donnerstag, 26. Januar 2017

English Paper Piecing - Nähen über Schablonen - So mache ich es Teil V


Jetzt komme ich mal zu den Problemchen, die man so beim Nähen über Schablonen haben kann. Ein Standardproblem ist die Mitte, wenn sehr viele Spitzen zusammentreffen. Bei mir ist es oft so, dass in der Mitte, wenn ich einfach nur brav die Teile aneinander nähe, ein kleines Loch entsteht. Ihr seht das bei diesem Teil sehr schön in der Mitte rechts, wo mein Zeigefinger hinweist.



Links (roter Pfeil) liegen die Spitzen schon dichter und besser beieinander. Wie kommt das? Ganz einfach, ich habe dort schon die Spitzen mit mehreren Stich-Runden zusammen gezogen. Ich zeige euch gleich, wie ich das mache.

Ich steche nämlich von hinten in die Spitzen und ziehe sie mit Gefühl leicht zusammen und das nicht nur einmal am Ende, sondern immer, wenn ich eine Naht von außen zur Spitzenmitte hin habe. Wichtig ist das "von hinten", sonst habt ihr auf der Oberseite lauter Stiche zu sehen und da tummeln sich aufgrund der vielen, vielen Spitzen wie hier sowie so schon diverse sichtbare Stiche :) .






Schon besser, aber noch nicht ganz fertig, ich habe ja noch eine Naht nach unten.


Das fertige Teil mit (wie ich finde) gelungener Mitte.


Auf der Rückseite seht ihr, wie sich die Nahtzugaben der Spitzen in der Mitte selbst in einen Kreis legen.


Je feiner der Stoff, desto schöner wird auch so eine viel-spitzige Mitte. Aber seid bitte nicht zu selbstkritisch. Manchmal erweist sich so eine Mitte trotz aller Mühe als sehr widerspenstig, da trifft sich manchmal nicht alles so wie geplant und ist ein wenig schief, das muss uns dann auch einfach mal egal sein :) .

Ich möchte euch als Beispiel für eine Anhäufung von kleinen Unregelmäßigkeiten noch einmal das Top vom Blümchenquilt zeigen. Rund 80% der Blümchen sind im Swap ertauscht und es waren auch Anfängerinnen beteiligt, es gab hin und wieder mal ein paar Millimeter Differenz zu meinen Hexagon-Blümchen. Mit etwas Gezubbel und Gezerre beim Nähen habe ich diese dann "ausgeglichen" und wer wird am fertigen Top wohl nach diesen Millimetern suchen?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen