Meine Spinnräder

Über das Spinnen habe ich im Blog noch gar nichts geschrieben. Es überfällt mich in "Phasen", so wie ich auch andere Handrabeiten immer wieder phasenweise im Wechsel betreibe.


Aber kurz vorstellen möchte ich meine Räder ... :o)

Mein erstes war das kleine Merino von Wollknoll namens Ed:


Mit Ed habe ich Spinnen gelernt und er ist ein geduldiger Lehrer gewesen. Ich spinne auch heute noch gern Pulloverwolle auf ihm

Mein zweites Rad ist die elegante Elin, ein Ashford Traditional:


Auf Elin spinne ich eigentlich nur sehr feine Garne, weil die Spulen klein sind und wir beide so am besten klar kommen. Sie ist zweifädig und das Spinnen fühlt sich deshalb ganz anders an als auf Ed.

Ich mag beide Räder sehr gern, jedes hat seine Vorzüge und seine Besonderheiten.